Saskia Kerkeling legt eine FFP2-Maske in einen Wärmeschrank. Dieser erlaubt eine exakte Temperaturführung, sodass Rückschlüsse vom Temperatureinfluss auf die Materialdegradation möglich sind.