Prof. Dr. Michael Heinrich (links) und Prof. Rudolf Schricker (rechts) im Homeoffice.